Vous êtes ici : Accueil > Spéléologie

Référence : S2009-09

Höhlenforschung und Felskunst in der Dominikanischen Republik

Auteur(s) : Eric Labarre, Übersetzung : Jana KÄNDLER - autoedition - 2009

Dieses Buch schildert die speläologischen Ergebnisse von fünf Aufenthalten in der Dominikanischen Republik zwischen 2003 und 2008. - 66 Seiten Format DIN A5 (21 x 14,5) Einige Autoren-Pläne und –Zeichnungen


Die Dominikanische Republik befindet sich ich in den großen Antillen auf der Insel Hispaniola und ist für ihre paradiesischen Strände berühmt. Sie bietet jedoch auch eine bedeutende bergige Karstlandschaft die zahlreiche Höhlen birgt und der wir die wunderbaren Mogoten- und Cenoten-Landschaft verdanken.

Manche dieser Höhlen sind von unleugbarer archäologischen Bedeutung da sie uramerikanische Fels-Malereien und -Gravuren aufweisen.

Die Gegenwart dieser Malereien und Gravuren sind das kulturelle Erbe der Uramerikaner Taïno die auf der Insel bis zur Ankunft der ersten Europäer lebten.

Das Buch erzählt in chronologischer Reihenfolge von den Höhlenbesichtigungen in den verschiedenen Provinzen des Landes. Um die zwanzig Höhlen sind geschildert und reichlich illustriert.


. Genre : livre neuf

Prix : 8.00 €

Ajouter au caddie

Höhlenforschung und Felskunst in der Dominikanischen Republik    

(Cette fiche a été consultée 1217 fois.)